Wehrhahn Verlag

Suche nach Autor, Titel oder ISBN:
Volltextsuche:
 
  AGB|WIDERRUFSBELEHRUNG|DATENSCHUTZ|LIEFERZEIT & VERSAND|
 
            IMPRESSUM|KONTAKT|
 
  START|ÜBER UNS|VERTRIEB|PROGRAMM|A-Z|NEWSLETTER|WARENKORB|

DEMNÄCHST ERSCHEINT




Alexander von Ungern-Sternberg
Physiologie der Gesellschaft
 


Berghahn, Cord / Wiedemann, Conrad (Hg.)
Berlin 1800
 


Bodo Dringenberg, Bodo / Kleinschmidt, Stefan (Hg.)
Zwischen Furie und Fortuna
Hannover im Dreißigjährigen Krieg
 


Brandstetter, Gabriele / Eikels, Kai van / Schuh, Anne (Hg.)
DE/SYNCHRONISIEREN?
 


Braun, Michael / Dittmer, Kathrin / Rector, Martin (Hg.)
Gegenstrophe 8
 


Conz, Karl Philipp
Conradin von Schwaben
 


Engel, Johann Jakob
Der Philosoph für die Welt
 


Henkel, Friederike
Die Herrin von Ibichstein
 


Jörg Döring, Jörg / Lewandowski, Sonja / Oels, David (Hg.)
Non Fiktion - rowohlts deutsche enzyklopädie
Wissenschaft im Taschenbuch 1955–68
 


Kästner, Abraham Gotthelf
Lehrgedichte
 


Kleines Kasseler Literatur-Lexikon
Autorinnen und Autoren
 


Leibniz, Gottfried Wilhelm
Gedanken über den Begriff der Gerechtigkeit
 


Maenner, Abram
Findelkinder
 


Niehaus, Michael
Was ist ein Format?
 


Ortlieb, Cornelia / Fuchs, Tobias (Hg.)
Schreibekunst und Buchmacherei
 


Pehnt, Annette
»Als sei nun alles klar«
 


Pfranger, Johann Georg
Der Mönch vom Libanon
 


Zachariae, Justus Friedrich Wilhelm
Murner in der Hölle
 

 

IN VORBEREITUNG



Eschenburg, Johann Joachim
Ueber W. Shakespeare

 

Heesen, Eva Catherina
Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge
als Generalgouverneur und Vizekönig von Hannover 1816–1837
 

Kraus, Joseph Martin
Tolon, ein Trauerspiel in drei Akten (1776)

 

Ungern-Sternberg, Alexander von
Die Zerrissenen
Roman
 

Wischmeyer, Nadja
Der Mittellandkanal
Landschaft – kultivierte Landschaft – Kulturlandschaft
 


Alexander von Ungern-Sternberg

Physiologie der Gesellschaft

In Briefen eines Vaters an seinen Sohn

Ein Beitrag zu Knigge's Umgang mit Menschen

Hrsg. v. Dirck Linck

Mit einem Nachwort von Dirck Linck

Edition Wehrhahn, Band 19
2017, 80 Seiten, Broschur
ISBN 978–3–86525–558–7
Preis: 10,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versand

  Physiologie der Gesellschaft

 

(noch nicht erschienen)

Mit seinen Briefen voller blasierter Weltkenntnis und schmerzlicher Zerrissenheit, spielerischer Ironie und bitterer Verzweiflung hat der im 19. Jahrhundert sehr erfolgreiche Schriftsteller Alexander von Ungern-Sternberg (1806–1868) ein frühes Dokument des Dandyismus in Deutschland vorgelegt. Ungern-Sternbergs Gesellschaftsstudie aus der Zeit kurz vor der 1848er Revolution blieb aber ohne Resonanz und ist heute vergessen. Auch ein Nachdruck von 1921 ist kaum aufzufinden.

Wenige Texte der deutschen Literatur des frühen 19. Jahrhunderts lassen sich Physiologie der Gesellschaft beigesellen. Mit seiner großen – Aggressivität, Witz, Eleganz und Gleichgültigkeit seltsam mischenden – Apologie der »lächelnden Köpfe« und »heiteren Laune«, der »vollendeten Form« und der »Larve der Gutmüthigkeit«, nimmt Sternberg in Inhalt und Form eine seit dem 17. Jahrhundert vor allem in Frankreich und England geführte Diskussion über Urbanität und politeness auf, die im Zeichen der Verabschiedung des Glaubens an die Moral des Unmittelbaren von der Moderne immer wieder neu geführt werden wird. Sternbergs Text ist geschrieben für eine Gesellschaft, in der jeder seine eigene Ich-AG ist und also des anderen Feind.

 
Pressestimmen

Folgt demnächst.

 
 
[zurück]




(c) Gestaltung und Programmierung: marieundflorian (2008) 2017