Wehrhahn Verlag

Suche nach Autor, Titel oder ISBN:
Volltextsuche:
 
  AGB|WIDERRUFSBELEHRUNG|DATENSCHUTZ|LIEFERZEIT & VERSAND|
 
            IMPRESSUM|KONTAKT|
 
  START|ÜBER UNS|VERTRIEB|PROGRAMM|A-Z|NEWSLETTER|WARENKORB|

DEMNÄCHST ERSCHEINT




Alexander von Ungern-Sternberg
Physiologie der Gesellschaft
 


Berghahn, Cord / Wiedemann, Conrad (Hg.)
Berlin 1800
 


Bodo Dringenberg, Bodo / Kleinschmidt, Stefan (Hg.)
Zwischen Furie und Fortuna
Hannover im Dreißigjährigen Krieg
 


Brandstetter, Gabriele / Eikels, Kai van / Schuh, Anne (Hg.)
DE/SYNCHRONISIEREN?
 


Braun, Michael / Dittmer, Kathrin / Rector, Martin (Hg.)
Gegenstrophe 8
 


Conz, Karl Philipp
Conradin von Schwaben
 


Engel, Johann Jakob
Der Philosoph für die Welt
 


Henkel, Friederike
Die Herrin von Ibichstein
 


Jörg Döring, Jörg / Lewandowski, Sonja / Oels, David (Hg.)
Non Fiktion - rowohlts deutsche enzyklopädie
Wissenschaft im Taschenbuch 1955–68
 


Kästner, Abraham Gotthelf
Lehrgedichte
 


Kleines Kasseler Literatur-Lexikon
Autorinnen und Autoren
 


Leibniz, Gottfried Wilhelm
Gedanken über den Begriff der Gerechtigkeit
 


Maenner, Abram
Findelkinder
 


Niehaus, Michael
Was ist ein Format?
 


Ortlieb, Cornelia / Fuchs, Tobias (Hg.)
Schreibekunst und Buchmacherei
 


Pehnt, Annette
»Als sei nun alles klar«
 


Pfranger, Johann Georg
Der Mönch vom Libanon
 


Zachariae, Justus Friedrich Wilhelm
Murner in der Hölle
 

 

IN VORBEREITUNG



Eschenburg, Johann Joachim
Ueber W. Shakespeare

 

Heesen, Eva Catherina
Adolph Friedrich, Herzog von Cambridge
als Generalgouverneur und Vizekönig von Hannover 1816–1837
 

Kraus, Joseph Martin
Tolon, ein Trauerspiel in drei Akten (1776)

 

Ungern-Sternberg, Alexander von
Die Zerrissenen
Roman
 

Wischmeyer, Nadja
Der Mittellandkanal
Landschaft – kultivierte Landschaft – Kulturlandschaft
 


Riley, Patrick

Leibniz' Monadologie als Theorie der Gerechtigkeit

Hrsg. v. Wenchao Li

Mit einer Einführung von Wenchao Li

Hefte der Leibniz Stiftungsprofessur, Band 30
2017, 64 Seiten, 6 Abb., Broschur
ISBN 978–3–86525–560–0
Preis: 8,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versand

In den Warenkorb 
  Leibniz' <i>Monadologie</i> als Theorie der Gerechtigkeit

 

Sein ganzes akademisches Leben hat Patrick Riley, Jahrgang 1941, der Ethik und der politischen Philosophie, in besonderem Maße der von Gottfried Wilhelm Leibniz, gewidmet. Seine 1972 erschienenen Political Writings of Leibniz haben der Forschung den Weg zu einem Verständnis aufgezeigt, das die politische Philosophie und das politische Denken und Wirken von Leibniz in den zentralen Fokus internationaler Leibniz-Forschung rückt. Einen unlösbaren Zusammenhang zwischen Gerechtigkeit, Recht, Ethik und Metaphysik sieht Riley auch in Leibniz' drei in Wien entworfenen Schriften von 1714, der Monadologie, den Vernunftprinzipien der Natur und der Gnade, sowie dem bisher von der Forschung wenig beachteten so genannten Wiener Vortrag über die Griechen. Diesen Zusammenhang befindet Riley für so stark, dass er in dem im vorliegenden Heft präsentierten Beitrag erstmals und ausdrücklich von einer »Wiener Trinität« spricht. Angehängt sind eine Reinschrift von Leibniz' auf Latein überlieferten Wiener Vortrag über die Griechen und dessen erstmalige deutsche Übersetzung. Prof. Riley verstarb am 10. März 2015. Das vorliegende Heft dokumentiert seinen letzten Vortrag.

 
Pressestimmen

Folgt demnächst.

 
 
[zurück]




(c) Gestaltung und Programmierung: marieundflorian (2008) 2017