Hrsg. von Michael Gamper / Steffen Richter

Ästhetische Eigenzeiten

Bilanz der zweiten Projektphase

€ 34,00 Vorbestellbar. Auslieferung ab 02.12.2020.
Verbindlich vorbestellen Leseprobe
Das Schwerpunktprogramm 1688 »Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne«, das 2013 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft eingerichtet wurde und 2020 seinen Abschluss fand, bezieht sich in seinem leitenden Forschungsinteresse auf das Verhältnis von Zeit und Darstellung. Es geht davon aus, dass Zeit nicht als eine abstrakte chronometrische Ordnung begriffen werden kann, sondern erst als materiell sichtbar gemachte, gemessene, dargestellte, ausgedrückte, erkannte, erlebte und bewertete Zeit Realität gewinnt und stets abhängig von kulturellen Wahrnehmungs- und Bewertungszusammenhängen ist.
Der vorliegende Band resümiert die Aktivitäten des SPP 1688 während seiner zweiten Förderphase von 2017 bis 2020 und präsentiert Forschungsergebnisse der 14 Teilprojekte. In ihnen wird das Konzept ›ästhetischer Eigenzeiten‹ über die Perspektive geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlicher Fächer hinaus in den Gegenstandsbereich der Naturwissenschaften hin ausgedehnt und auch jenseits des westlich-
europäischen Kulturbereichs erprobt und reflektiert.

  • ISBN: 978-3-86525-826-7
  • Ästhetische Eigenzeiten 19
  • 380 Seiten
  • Hardcover
  • Erscheint am 02.12.2020
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden