Leopold Andrian

Catherine Theodorsen

Leopold Andrian

- seine Erzählung Der Garten der Erkenntnis und der Dilettantismus in Wien um 1900

€ 25,00 lieferbar
In den Warenkorb
Die vorliegende Studie strukturiert die Geschichte des Dilettantismusbegriffes in drei diskursive Felder und untersucht die Funktion dieses Begriffes im Wiener Fin de Siècle am Beispiel des österreichischen Schriftstellers und Diplomaten Leopold Andrian (1875–1951), der das symbolische Kapital, das ihm seine Jugenderzählung Der Garten der Erkenntnis (1895) und die Freundschaft mit Hugo von Hofmannsthal einbrachten, immer wieder zu instrumentalisieren wusste. Nicht nur Andrian selbst wird exemplarisch als ein klassischer Dilettant präsentiert, als ein typischer Fin de Siècle-Dilettant und ›Künstler ohne Werk‹ erweist sich auch der Protagonist seiner frühen Erzählung.

  • ISBN: 978-3-86525-032-2
  • 320 Seiten
  • Broschur
  • Am 05.07.2006 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden