Dr. Peter Struck

Anna Blume, unverblüht

Kurt Schwitters’ Dadagedicht wird 100!

An Anna Blume, das Merzgedicht 1, hat auch nach 100 Jahren nichts von seiner Faszination eingebüßt, es irritiert, verstört oder provoziert noch immer die Gemüter. Dieser kurzweilige Anna Blume-Jubiläums-Band schildert sehr anschaulich die kuriose Rezeptionsgeschichte des Dada-Gedichts schlechthin und versammelt erstmals in dieser Fülle und Breite die schönsten und schrägsten Auseinandersetzungen mit Anna Blume in Literatur und Kunst. Zu diversen Übersetzungen und Hommagen gesellen sich poetische Antworten und skurrile Nachdichtungen, groteske Parodien und bizarre Verballhornungen des Gedichts – auch von Schwitters selbst.
Und wer sich fragt: »Wer ist eigentlich diese Anna Blume?«, erhält die einfache Antwort: »Anna Blume ist die Stimmung direkt vor und direkt nach dem Zubettegehen. Anna Blume ist die Dame neben Dir. Anna Blume ist das einzige Gefühl für Liebe, dessen Du überhaupt fähig bist. Anna Blume bist Du!«

Dieser Titel erschien am 12. September 2019 in der Neuen Presse auf S. 12.

Dieser Titel erschien am 10. September 2019 in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung auf S. 23.

Dr. Peter Struck

Peter Struck, Dr. phil., geboren 1967 in Hannover, studierte Kulturwissenschaften in Hildesheim und ließ sich in Hamburg zum Fachzeitschriftenredakteur ausbilden. Zur Bau- und Kulturgeschichte Hannovers veröffentlichte er verschiedene Publikationen, Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit bilden die regionale Kulturgeschichte, die Europäische Gartenkunst und die Filmwissenschaft. Peter Struck lebt als freier Publizist, Kurator und Dozent in Hannover und leitete dort von 2007 bis 2018 den KRONEN SIEBEN FilmKunstRaum. Näheres zur Person unter www.p-struck.de und zu aktuellen Veranstaltungen unter www.kronensieben.de.

  • ISBN: 978-3-86525-719-2
  • 128 Seiten
  • Hardcover
  • Am 09.09.2019 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden