Berliner Klassik

Berliner Klassik

Eine Großstadtkultur um 1800. Studien und Dokumente, herausgegeben von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, betreut von Conrad Wiedemann
»Berliner Klassik« ist ein Projekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie
der Wissenschaften, das die kulturelle Blütezeit Berlins zwischen 1786 und 1815 als genuine Alternative zu Weimar-Jena und als erste und bedeutendste deutsche Großstadtkultur zu rekonstruieren versucht. Zur Eigenart dieser Berliner Epoche gehört einerseits die bekannte Vielzahl großer Persönlichkeiten aus Literatur, bildender Kunst, Musik, Philosophie, Wissenschaft und Politik, andererseits ein proto-demokratisches Intellektuellenmilieu und eine kaum erforschte institutionelle und kommunikative Vernetzung verschiedenster Geistesrichtungen in einer zweisprachigen und polyethnischen Stadt. Im Vordergrund des Interesses stehen deshalb zunächst die urbanen Lebensformen, Traditionen, Symbiosen und Kontroversen, aus denen die großen Werke einer synchronen Aufklärungs-Klassik-Romantik-Kultur hervortreten. In der seit Sommer 2004 erscheinenden Reihe »Berliner Klassik« werden in Tagungsbänden, Monographien und Quelleneditionen die laufenden Forschungsergebnisse publiziert. Die Bände richten sich an Liebhaber, Forsc her, Studenten und Institute.

Siehe auch www.berliner-klassik.de

23 Artikel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden