Günter Bruno Fuchs und seine literarischen Vorläufer Quirinus 
Kuhlmann, Peter Hille und Paul Scheerbart

Georg Ralle

Günter Bruno Fuchs und seine literarischen Vorläufer Quirinus Kuhlmann, Peter Hille und Paul Scheerbart

€ 25,00 lieferbar
In den Warenkorb
Karnevalistisch und gargantuesk war Günter Bruno Fuchs nicht nur im persönlichen Habitus. Von seinem literarischen Debüt 1952 bis zu seinem Tode 1977 war der Autor von Trinkermeditationen, Kneipenträumen und Pennergesängen, dessen Helden Bahnwärter oder Hinterhofpoeten waren, Degenschlucker, Tierstimmenimitatoren oder Bremer Stadtmusikanten, auf dem literarischen Markt der Bundesrepublik Deutschland ununterbrochen präsent, zuweilen mit mehreren Neuerscheinungen im Jahr. Georg Ralles Monographie analysiert dieses literarisch-graphische Werk und rekonstruiert die ungleichzeitige und asymmetrische Kommunikation eines Zeitgenossen der Gruppe 47 und der Apo mit seinen literarischen Vorläufern im Barock und in der klassischen Moderne.

  • ISBN: 978-3-86525-057-5
  • mit sieben Abb.
  • 244 Seiten
  • Broschur
  • Am 28.03.2007 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden