Friedrich der Große und China

Cay Friemuth

Friedrich der Große und China

€ 16,00 lieferbar
In den Warenkorb
Friedrich der Große gilt weithin als Verkörperung Preußens. Dass China für ihn mehr sein könnte als eine Spielart der Rokoko-Mode, erscheint auf den ersten Blick abwegig. Doch nach seiner Thronbesteigung wird der junge König sofort mit dem Kaiser von China verglichen.

Welche Funktion hat China für Friedrich II. und sein Umfeld? Wie kann es geschehen, dass Friedrich sich selbst als Chinesen auf Europareise imaginiert und unter dem Pseudonym Phihihu Briefe ins heimatliche Peking schreibt? Wie ist das Chinesische Haus im Park von Sanssouci zu verstehen, das die perfekte Illusion eines goldenen Zeitalters liefert?

Preußen als Modellstaat der Aufklärung erweist sich als aufs Engste mit einem imaginären China verwoben.

  • ISBN: 978-3-86525-262-3
  • mit 32 Abb.
  • 172 Seiten
  • Broschur
  • Am 02.12.2012 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden