Leopold Friedrich Günther Goeckingk
Hrsg. von Thomas Lehner

Briefe eines Reisenden an Herrn Drost von LB * Reisejournal 1781

Der Dichter und Aufklärungspublizist Leopold Friedrich Günther Goeckingk (1748–1828) stand immer im Schatten der Literaturgeschichte, wenngleich er in den 1770er und 1780er Jahren literarische Bekanntheit erfahren hatte. Seine Lieder zweier Liebenden haben vor hundert Jahren noch den unbestechlich-kritischen Karl Kraus begeistert. Die beiden in diesem Band vereinigten Reisetexte Goeckingks gehören unterschiedlichen literarischen Gattungen an, und vermitteln daher ein besonders aufschlussreiches Bild der Reiseliteratur zur Zeit der Aufklärung in Mitteleuropa. Die sechs Briefe eines Reisenden an Herrn Drost von LB, erschienen 1778/1779 im Deutschen Museum, enthalten mit stilistischer Meisterschaft formulierte geistreich-kritische Stellungnahmen zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft, Pädagogik, Kunst und Städtebau im mitteldeutschen Raum und in Berlin.
Das wenige Jahre nach den Briefen eines Reisenden entstandene und hier erstmals edierte Reisejournal aus dem Jahr 1781 lag bislang nur handschriftlich vor. Von Göttingen ausgehend reiste Goeckingk damals über Kassel, Arolsen, Frankfurt am Main und Mainz bis in die Schweiz. Auch im Reisejournal ist Goeckingks Blick typisch für die Aufklärung: Er zeigt sich offen für jede Äußerung von Schönheit, ohne dabei den Aspekt des Nutzens zu vernachlässigen. Frappierend ist die aufklärerische Distanz zu religiösen Themen, während er sich gleichzeitig für künstlerische Darstellungen des Auferstehungsgedankens interessiert, so in Mainz und Hindelbank.
Diese Edition vereinigt zwei inhaltsreiche und kurzweilige, in der literarischen Durchformung sehr unterschiedliche Reisetexte eines viel zu wenig erforschten und kaum gewürdigten Autors der Aufklärung; ein ausführlicher Stellenkommentar sowie ein kulturhistorisch orientiertes Nachwort bieten neue Aufschlüsse über die Reisepublizistik des späten 18. Jahrhunderts.

  • ISBN: 978-3-86525-937-0
  • 5 Abbildungen
  • 288 Seiten
  • Hardcover
  • Am 01.03.2022 erschienen
  • Deutsch
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzhinweise
Verstanden